Schlagwörter

, , , ,

Nach Verurteilungen Österreichs durch den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) und zwei Reformprojekten, ist nun folgendes im Regierungsprogramm zu finden:

RegProg MNVZ

Statt die menschenrechtliche Problematik zu beheben, wird es nun noch schärfer. Besonders der „Wegfall der Gefährlichkeit“ ist laut aktueller Judikatur nicht notwendig, eine Reduzierung der nicht messbaren Gefährlichkeit auf Null ist nicht möglich. Es geht um eine Reduktion der Gefährlichkeit um entlassen zu werden.

Aus dem zweiten Reformvorschlag Brandstetters wird nun vermutlich eine Verschärfungsnovelle. Ob der neue Justizminister, Josef Moser (ÖVP), die Problematik erkennt, wird sich zeigen.